Aus- und Weiterbildung

Beim Stichwort Ausbildung ist das DIK, ein weltweit führendes Forschungs- und Entwicklungszentrum für Kautschuk, ein wichtiger Impulsgeber für die gesamte Branche.

In Kooperation mit der Leibniz-Universität Hannover, dem Wirtschaftsverband der deutschen Kautschukindustrie e.V. und der Deutschen Kautschuk-Gesellschaft e.V. führt das DIK ein zweisemestriges Weiterbildungsstudium Kautschuktechnologie durch. Der Lehrplan und die Dauer sind der Zielgruppe von Akademikern mit Berufserfahrung angepasst. Die Vorlesungen werden von Universitätsprofessoren und anerkannten Experten aus der Industrie und dem DIK gehalten.

Das DIK bietet außerdem die Fortbildungskurse "Kautschuktechnologie für Einsteiger" an. Hier werden einfache Grundlagen zu Kautschuken, Füllstoffen, Vulkanisation, Verarbeitungstechnik und Eigenschaften vermittelt.

Für Spezialisten steht das modulare Fortbildungssystem des DIK zu den Themen "Rohstoffe", "Verarbeitung" und "Eigenschaften" auf höchstem Niveau zur Verfügung. In dem jeweiligen Themenbereich werden in einem intensiven Programm ausgewählte Grundlagen und Spezialthemen vermittelt. Praktische Demonstrationen zu verschiedenen Schwerpunkten ermöglichen die sofortige Umsetzung der neuen Kenntnisse in die Praxis.

Das DIK ist über die Branche hinaus durch die Initiierung und Durchführung von Fachseminaren bekannt. Ziel ist es, den aktuellen wissenschaftlich-technischen Stand zu vermitteln und gemeinsam mit den Teilnehmern zu erörtern. Die Dozenten sind anerkannte Spezialisten aus Industrie und Wissenschaft und gewährleisten das hohe Niveau dieser Veranstaltungen. Angeboten werden 2017 die Seminare "Elastomer- und Werkstoffanalytik", "Mischraumseminar - Teil 1 und Teil 2".

Die Kautschukverarbeitung und Kautschuktechnologie lassen sich auf drei wesentliche Bereiche reduzieren: Material, Maschine und Verfahren. Diese drei Bereiche stehen im Mittelpunkt einer vor einigen Jahren neu konzipierten DIK/DKG-Seminarreihe. Die gemeinsam mit der DKG durchgeführten Seminare "Extrusion - Grundlagen und Praxis", "Spritzgießen von Elstomeren" und "TPE - Grundlagen und Praxis" finden in Hannover statt.

Das Seminar "Herstellung von Kautschukmischungen" findet parallel Deutsch/Englisch unter dem Titel "Mixing of Rubber Compounds" in Freudenberg statt. Das Seminar hat zum Ziel, dem Anwender im Mischsaal das notwendige Handwerkszeug zur optimalen Gestaltung von Mischprozessen zu geben. Es richtet sich an Fachleute und Einsteiger aus der Produktion, der Entwicklung oder der Forschung im Bereich der Verarbeitungstechnik von Kautschukmischungen.

Die Fachkonferenzen (Technical Conferences) zu ausgewählten Spezialthemen ergänzen die Inhalte des eher systematisch aufgebauten Fortbildungssystems mit dem aktuellsten Stand des Wissens, welches durch international anerkannte Spezialisten aus Forschung und Entwicklung referiert wird. Die Fachkonferenzen schaffen damit eine ideale Brücke zwischen akademischem Wissen und der industriellen Praxis. Die Zielgruppe sind insbesondere erfahrene Mitarbeiter mit fundierter Vorbildung. Die in Englisch durchgeführten Fachkonferenzen sind zusätzlich für Teilnehmer aus international agierenden Firmen und Organisationen besonders interessant und gewährleisten einen Wissenstransfer auf besonders breiter Ebene mit hoher Intensität.

Veranstalter

Deutsches Institut für Kautschuktechnologie e. V.

Prof. Dr. Ulrich Giese
Eupener Str. 33, 30519 Hannover

Ansprechpartner (WBS)

Maya Jalil

Telefon: +49 511 84201-16

Kontakt

Ansprechpartner (Seminare)

Andrea Geisler

Telefon: +49 511 84201-718

Kontakt