Auswirkungen der Corona-Virus-Pandemie

Liebe Kundinnen und Kunden des DIK e.V. und der DIK Prüfgesellschaft,

in diesen für uns alle herausfordernden Zeiten ist es uns wichtig, mit Ihnen in Kontakt zu bleiben und Sie über die aktuelle Situation im DIK zu informieren.

Einschränkungen sind unumgänglich, nicht zuletzt auch durch die Vorgaben der politischen Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger auf Bundes- und Landesebene. Die Gesundheit aller, insbesondere der mit uns verbundenen Menschen, also auch mit Ihnen als Ansprechpartnerin und Ansprechpartner unserer treuen Kundinnen und Kunden, hat für uns in dieser Zeit höchste Priorität und liegt uns sehr am Herzen.

Aus diesem Grund sehen wir es als unsere Pflicht an, auf die aktuelle Situation angemessen zu reagieren, dennoch positiv zu bleiben und nach vorn zu blicken.

Wir informieren Sie über die aktuelle Situation und die getroffenen Entscheidungen im DIK:

Der Forschungs- und Prüfbetrieb wird nach wie vor, trotz der Einschränkungen, aufrecht erhalten. Einige Kolleginnen und Kollegen sind tageweise im Homeoffice oder tageszeitlich versetzt im Institut anwesend. Alle sind per E-Mail und weitgehend uneingeschränkt telefonisch für Sie erreichbar. Unsere Zentrale ist zu den üblichen Geschäftszeiten besetzt. Wir freuen uns, Ihnen weiterhin mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Insgesamt erhalten wir somit unseren Geschäftsbetrieb weitestgehend aufrecht, natürlich unter Wahrung der aktuell gebotenen Sorgfalt. Bearbeitungszeiten und Lieferfristen werden von den Maßnahmen nicht beeinträchtigt.

Mit besten Wünschen, bleiben Sie bitte gesund!

Deutsches Institut für Kautschuktechnologie e.V.

DIK Prüfgesellschaft mbH

Prof. Dr. U. Giese

Institutsleitung

Prof. Dr. Ulrich Giese

Telefon: +49 511 84201-10

Kontakt