Fachseminare

Das DIK ist über die Branche hinaus durch die Initiierung und Durchführung von Fachseminaren bekannt. Ziel ist es, den aktuellen wissenschaftlich-technischen Stand zu vermitteln und gemeinsam mit den Teilnehmern zu erörtern. Angeboten werden 2018 die Seminare "Elastomer- und Werkstoffanalytik", "Mischraumseminar - Teil 1" und "Mischraumseminar - Teil 2".

Elastomer- und Werkstoffanalytik

Inhalte und Zielgruppen

Inhalte

  • Analysenstrategien - Universelle Vorgehensweise zur Elastomeranalyse, Trennungsgang zur Bestimmung von Polymeren, Füllstoffen und Additiven
  • Qualitätskriterien und Methodenvalidierung - Reproduzierbarkeit von Analysenergebnissen, Präzision, Richtigkeit, Nachweis- und Bestimmungsgrenze
  • Grundlagen instrumenteller Analysenmethoden zur chemischen Werkstoffanalyse - Thermoanalyse (DSC, TGA), Probenvorbereitung und Extraktion, Chromatographie (GC, GC-MS, DC, HPLC, LC-MS), (ATR-)-FT-IR-Spektroskopie
  • Mikroskopie in der Elastomeranalytik - Rasterelektronenmikroskopie (REM) mit Elementspezifischer Detektion (EDX), Transmissionselektronenmikroskopie (TEM), Computertomographie (CT), Lichtmikroskopie (LM)
  • Anwendungsbeispiele - Schadensanalyse, Werkstoffanalyse (Elastomerinhaltsstoffe), Qualitätskontrolle

Die Vorlesungen werden von praktischen Demonstrationen begleitet. Änderungen am Programm behält sich der Veranstalter vor.

Zielgruppe

  • Facharbeiter, Meister, Techniker möglichst mit guten, berufspraktischen Erfahrungen im Bereich Kautschuktechnologie
  • Chemiker, Physiker und Ingenieure (Berufs- oder Quereinsteiger)
  • Kaufleute mit fachspezifischen Grundkenntnissen (wie z. B. aus dem DIK Fortbildungskurs "Kautschuktechnologie für Einsteiger")

Teilnahmegebühr

DIK-Mitglieder1.090,- €
Nichtmitglieder1.320,- €
Nichtmitglieder ab 3 Mitarbeitern1.250,- €

In der Teilnahmegebühr enthalten sind Pausengetränke, Mittagessen sowie Kursunterlagen.

Wir laden Sie zu einem geselligen Abend ein.

Bei Anmeldungen bis 2 Monate vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 10%.

Mischraumseminar - Teil 1

Inhalte und Zielgruppen

Inhalte:

  • Möglichkeiten der Automatisierung bei der Verwiegung von Kleinkomponenten
  • Rohstoffhandling in der Gummiindustrie
  • Weichmacher-Lagerung und Dosierung
  • Kühlwasserkreislauf
  • Die Kautschukvorbereitung im Mischraum und ihre Auswirkung auf den Mischprozess
  • IT-Organisation in der Mischerei
  • Wareneingangsprüfung
  • Abscheidetechnologien für die Gummi- und Kunststoffindustrie

Die Vorlesungen werden von praktischen Demonstrationen begleitet. Änderungen am Programm behält sich der Veranstalter vor.

Zielgruppen:

Das Seminar richtet sich an Chemiker und Ingenieure, die ihren Mischbetrieb besser verstehen möchten und einen Überblick über die aktuellen Möglichkeiten der Technik erhalten wollen, um ihre Fertigung qualitativ und produktiv weiter entwickeln zu können.

Teilnahmegebühr

DIK-Mitglieder990,- €
Nichtmitglieder1.110,- €
Nichtmitglieder ab 3 Mitarbeitern1.050,- €

In der Teilnahmegebühr enthalten sind Pausengetränke, Mittagessen sowie Kursunterlagen.

Wir laden Sie zu einem Geselligen Abend ein.

Bei Anmeldungen bis 2 Monate vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 10%.

Mischraumseminar - Teil 2

Inhalte und Zielgruppen

Inhalte:

  • Auslegung von Antriebssträngen für Gummimaschinen
  • Aktuelle Walzwerkstechnologie
  • Konische Doppelschneckenextruder mit Roller Die
  • Die Stockblenderkonzepte auch für größere Mischungsmengen
  • Strainern
  • Herstellung von Streifen
  • Mischungskennzeichnung
  • Kontinuierliche Qualitätskontrolle

Änderungen am Programm behält sich der Veranstalter vor.

Zielgruppen:

Das Seminar richtet sich an Chemiker und Ingenieure, die ihren Mischbetrieb besser verstehen möchten und einen Überblick über die aktuellen Möglichkeiten der Technik erhalten wollen, um ihre Fertigung qualitativ und produktiv weiter entwickeln zu können.

Teilnahmegebühr

DIK-Mitglieder990,- €
Nichtmitglieder1.110,- €
Nichtmitglieder ab 3 Mitarbeitern1.050,- €

In der Teilnahmegebühr enthalten sind Pausengetränke, Mittagessen sowie Kursunterlagen.

Wir laden Sie zu einem geselligen Abend ein.

Bei Anmeldungen bis 2 Monate vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 10%.

Rheologie von Elastomeren - ein Schlüssel zur Verarbeitung

Inhalte und Zielgruppen

Inhalte

Der erste Teil widmet sich der grundlegenden Beschreibung des Fließverhaltens von Elastomeren. Da die Anzahl der Komplexität der Methoden zur Charakterisierung des Fließverhaltens von Elastomeren und der daraus hergestellten Mischung in den letzten Jahren signifikant zugenommen hat, folgt im zweiten Teil ein Überblick über die Methoden zur Charakterisierung und die Beschreibung der Funktionsweise dieser Methoden. Abschließend wird die praktische Anwendung dieser Methoden zur Charakterisierung des Fließverhaltens und zur vorhersage der Verarbeitbarkeit von Polymeren und deren Mischung diskutiert.

Die Vorlesungen werden von praktischen Demonstrationen begleitet. Änderungen am Programm behält sich der Veranstalter vor.

Zielgruppe

  • Facharbeiter, Meister, Techniker möglichst mit guten, berufspraktischen Erfahrungen im Bereich Kautschuktechnologie
  • Chemiker, Physiker und Ingenieure (Berufs- oder Quereinsteiger)

 

 

Teilnahmegebühr

DIK-Mitglieder990,- €
Nichtmitglieder1110,- €
Nichtmitglieder ab 3 Mitarbeitern1050,- €

In der Teilnahmegebühr enthalten sind Pausengetränke, Mittagessen sowie Kursunterlagen.

Bei Anmeldungen bis 2 Monate vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 10%.

Oberflächenmodifizierung durch Plasma

Inhalte und Zielgruppen

Inhalte

Im Wesentlichen wird das Eigenschaftsprofil von Werkstoffen, wie auch von Elastomeren von ihrem Aufbau bestimmt. Im Rahmen einer reinen Materialentwicklung ist es kaum möglich alle zusätzlich geforderten, spezifischen Eigenschaften, die die Werkstoffe erfüllen sollen, abzudecken.

Die Einsatzgebiete von Elastomeren sind sehr vielfältig und spielen in ihrer Anwendung eine bedeutende Rolle. Beispielsweise können Einsatzgebiete eine verringerte Haft- oder Gleitreibung zu Substraten wie Metall und Glas oder die Haftung zu nicht haftenden Substraten fordern.

Oberflächenbehandlungsverfahren sind in der Regel mit Belastungen der Arbeitsplatzatmosphäre oder der Umwelt verbunden und nicht im In-Line-Prozess realisierbar.

Die Oberflächenbehandlung mit Atmosphärendruckplasma hat das Potential, technische aufwendige und umweltbelastende Verfahren zu substituieren und ist in bestehenden Prozessketten integrierbar. Somit können aufwendige Arbeitsschritte eingespart und Kosten reduziert werden.

- Übersicht - Plasmatechniken

- Atmosphärendruckplasma: Aktivierung und Polymerisation

- Atmosphärendruckplasma zur Veränderung von tribologischen Eigenschaften

- Veränderung von Oberflächenenergien (Polarität), Benetzungsverhalten

- Verbesserung von Haftungseigenschaften unterschiedlicher Werkstoffe

- Barriereeigenschaften

- Oberflächenanalyse

- Füllstoffmodifizierung

 

Zielgruppe

Facharbeiter, Meister, Techniker möglichst mit guten, berufspraktischen Erfahrungen im Bereich Kautschuktechnologie, Chemiker, Physiker und Ingenieure (Berufs- oder Quereinsteiger), Kaufleute mit fachspezifischen Grundkenntnissen (wie z.B. aus dem DIK-Kurs „Kautschuktechnologie für Einsteiger“).

 

Teilnahmegebühr

DIK-Mitglieder990,- €
Nichtmitglieder1100,- €
Nichtmitglieder ab 3 Mitarbeitern1050,- €

In der Teilnahmegebühr enthalten sind Pausengetränke, Mittagessen sowie Kursunterlagen.

Wir laden Sie zu einem geselligen Abend ein.

Bei Anmeldungen bis 2 Monate vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie einen Frühbucherrabatt von 10%.

Kommende Seminare

Weitergehende Informationen

Fortbildungsangebote - Anfahrt - Hotelempfehlungen

Veranstaltungskalender 2018 (PDF)

Anfahrtsskizze / Anfahrtsbeschreibung

Hotelreservierung (hrs)


Das Herstellen von audio-visuellen Aufzeichnungen unserer Veranstaltungen ist nicht erlaubt.

Veranstalter und Ort

Deutsches Institut für Kautschuktechnologie e. V.

Prof. Dr. Ulrich Giese
Eupener Str. 33, 30519 Hannover

Ansprechpartner

Andrea Geisler

Telefon: +49 511 84201-718

Kontakt